Kachelofen
 
Das Raumklima hat einen großen Einfluß darauf, wie wir uns fühlen. Lebensfreude und Leistungsfähigkeit sind gerade in der kalten Jahreszeit ganz wesentlich davon abhängig. Kachelöfen erzeugen Wärme fast so wie die Sonne. Diese gesunde Strahlungswärme hat eine hohe relative Luftfeuchtigkeit und enthält wenig Staub. Damit ist Ihre Gesundheit auch im Winter auf der Sonnenseite.

Es gibt 3 verschiedene Arten von Kachelöfen.

 
Heizkamin

Kaminofen

Gartengrill

Pelletofen


1. Der Warmluftkachelofen

Dieser Ofentyp läßt seine Heizgase durch einen Nachheizkasten aus Stahlblech strömen. Die am Heizkasten vorbeiströmende Luft nimmt diese Wärme auf und transportiert sie mittels Schwerkraft aus dem Ofen hinaus. Dieser Ofen arbeitet nach dem Prinzip der Konvektionswärme: Die Speicherwärme ist eher gering, dafür aber schnell aufgeheizt.  
 


Kachelofen Foto 1
2. Der Grundofen

Dieser Ofentyp ist ein sehr schwerer Ofen der von Grund auf gemauert wird. Er hat eine Feuerstelle aus Schamottesteinen. Gemauert mit anschließenden "gemauerten Zügen" aus Schamottesteinen um die Heizgase in Richtung Schornstein zu leiten. Durch sein hohes Gewicht und seiner großen Speichermasse ist dieser Ofentyp in der Lage, die abgebrannte Holzwärme bis zu 24 Stunden zu halten. Er benötigt jedoch auch länger um komplett aufgeheizt zu werden. Gute bis sehr gute Speicherkapazität, träge Aufheizung.
Wärmeabgabe: Strahlungswärme.

 

Kachelofen Foto 2
2. Der Kombiofen aus Grundofen und Warmluftofen

Dieser Ofentyp setzt sich aus einem Heizeinsatz incl. gemauerter Nachheizfläche aus Schamottesteinen zusammen. Der große Vorteil dabei ist, durch die schnelle Aufheizung über den Heizeinsatz (Warmluftkonvektion) und über die gemauerte Nachheizfläche resultiert eine große Speicherwärme bis zu 12 Stunden, die nach und nach an den Raum als Strahlungswärme abgegeben wird. Wärmeabgabe: Strahlungswärme und Konvektionswärme.

 

Kachelofen Foto 3
Heute entscheidensich immer mehr Menschen wieder für Kachelöfen. Wegen ihrer Schönheit, der Vielzahl ihres Designs, dem heimelig vertrauten Gefühl, welches das Knistern verbrennenden Holzes in uns hervorruft. Und nicht zuletzt aus Gründen des Wohlbefindens. Ein Wohlbefinden, das durch die Strahlungswärme des Kachelofens gefördert wird, die der menschliche Organismus wie ein natürliches Sonnenbad empfindet: wohltuend, entspannend und belebend. Weil Kacheln die Eigenschaft besitzen, Wärme zu speichern und sie langsam und gleichmäßig wieder abzugeben. Ohne dabei, wie bei herkömmlichen Heizungen, der Luft durch starkes Erhitzen und nachfolgendes rasches Abkühlen die Feuchtigkeit zu entziehen, ohne starke Luftzirkulation und ohne Schleimhäute und Atemwege durch das Aufwirbeln von Staub zu belasten.

Ganz persönlich

Jeder Kachelofen ist ein Unikat, ein Einzelstück, das mit großer Fachkenntnis und handwerklicher Sorgfalt durch Ammersinn Kachelofenbau entsteht. Kachel für Kachel aufgebaut vom fachkundigen Meisterbetrieb, der Sie kompetent berät und Ihre Wünsche individuell realisiert.

 
Weitere Kachelöfen finden Sie hier:

 

Kachelofen Foto 4

 

Kachelofen Foto 5